Leiharbeitnehmer und betriebliche Mitbestimmung

Ort

Hamburg

Dauer/Zeit

1,5 Tage

Thema

Der Einsatz von Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeitnehmern in den Betrieben hat in den letzten Jahren zugenommen. Die Handlungsprobleme für die Interessenvertretungen der aufnehmenden Betriebe liegen darin, einerseits auf die Einhaltung der bestehenden Schutzrechte zu achten, andererseits aber zu gewährleisten, dass diese nicht als billige Arbeitskräfte gegen das Stammpersonal ausgespielt und ausgetauscht werden.

Das Seminar soll Grundkenntnisse für die Wahrnehmung der Mitbestimmungsrechte beim Einsatz von Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeitnehmern bieten und die Interessenvertreter bei der Ausschöpfung der Möglichkeiten des Schutzes von Leiharbeitnehmern und Stammpersonal und der Vereinbarung akzeptabler Personaleinsatzkonzepte unterstützen.

Inhalt

Themen des Seminars:

  • Betrieblicher Einsatz von Leiharbeit  - Probleme aus der Sicht von Interessenvertretungen
  • Gesetzliche und tarifliche Grundlagen der Arbeitnehmerüberlassung
  • Überblick über das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz 
  • Arbeitnehmerüberlassung und Mitbestimmung (Personelle Einzelmaßnahmen, Personalplanung/Beschäftigungssicherung, Gleichbehandlungsgebot)
  • Regelungsgegenstände für eine Betriebsvereinbarung zum Einsatz von Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeitnehmern (Zulässigkeit des Einsatzes, Planungsgrundsätze für den Einsatz / Fremdleistungsplanung, Beteiligung der Interessenvertretung, Gleichbehandlungsgebot, Konfliktregelung)
  • Handlungschancen und Handlungsschritte zur Durchsetzung einer betrieblichen Regelung

Kosten

400,00 € zzgl. 19% USt + Raum- und Verpflegungskosten

Leitung

Dr. Gerhard Weiss

Downloads

> Leiharbeit_2011.pdf

> Jetzt anfragen

Aktuelle Seminare